Die Idee

Unsere Idee ist es, alleinerziehenden Frauen in Nicaragua die Möglichkeit für den Aufbau eines eigenen Geschäftes durch die Produktion und den Verkauf von Tortillas zu bieten.
Durch unsere modernen Öfen wird:
– Holz gespart (ein Holzscheit anstelle von drei benötigt) -> nachhaltiger Umgang mit natürlichen Ressourcen
– gesundheitsschädlicher Rauch durch Rauchabzug geleitet (nicht länger Rußablagerung in Wohnräumen)
– nachhaltige Entwicklung der Familien gefördert (Wohlstand und Gesundheit)

Der Plan

Unsere Plan ist es, Frauen in Condega, Nicaragua auf dem Weg zur Selbstständigkeit zu unterstützen.
Der Großteil der hilfebedürftigen Frauen ist alleinerziehend und hat drei bis fünf Kinder zu ernähren und aufzuziehen.
Konkret geht es um den Bau von zehn holzsparenden und weniger gesundheitsschädlichen Öfen mit Rauchabzug, um diesen Frauen die Möglichkeit zu bieten, Geld durch den Verkauf von Tortillas einzunehmen.
Aktuell existieren lediglich traditionelle Kochstellen, deren gesundheitsschädlicher Rauch durch die Türen oder andere Öffnungen der einfachen Hütten entweicht, diese verrußen dadurch von innen.
Darüber hinaus wird für den neuen Ofen lediglich EIN Holzscheit anstelle von DREI Scheiten benötigt. Somit trägt das neue Modell auch zu einem nachhaltigen und verantwortungsbewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen bei.
Ein Modell des modernen Ofens wurde bereits entwickelt, den Bewohnern vor Ort fehlen die finanziellen Mittel, um die Modernisierung umzusetzen – sie haben jedoch Kenntnisse im Bau und Umgang mit den Öfen.

Das Ziel

Unser Ziel ist die Finanzierung von zehn Öfen. Pro Ofen werden 130 € für die Anschaffung des Materials benötigt und weitere Geldmittel für die Schulung, Arbeitszeit und Durchführung des Projektes. Daher benötigen wir insgesamt ca. 2.270€.

Unsere Zielgruppe ist klar definiert: zehn alleinerziehende Frauen aus Condega, Nicaragua freuen sich, den Weg der Selbstständigkeit bestreiten zu können und ein eigenes Geschäft aufbauen zu können.

Der Effekt

Gemeinsam schaffen wir mit diesem Projekt wirklich Gutes: Die unterstützten Frauen geraten nicht in ein Abhängigkeitsverhältnis, sondern werden durch Hilfe zur Selbsthilfe gefördert, eigenständig über sich hinauszuwachsen und Selbstbewusstsein zu gewinnen. So können sie langfristig ihre Familien ernähren und erfüllen eine Vorbildfunktion als emanzipierte Frauen.

Das Geld wird an die ortsansässige Organisation INPHRU überwiesen. Wir stehen im engen Austausch und Kontakt mit der Verantwortlichen Alcira del Socorro Sevilla. Vor Ort existieren Fachkundige, die in der Lage sind, den Bau der Öfen umzusetzen.

Advertisements